"Virtute pauci 
magna valent"
Unsere Prinzipien

Toleranzprinzip

Das Corps Marchia ist Mitglied des Kösener Senioren Convents Verbandes (KSCV), des ältesten Dachverbandes studentischer Verbindungen in Deutschland. Alle in diesem Verband organisierten Corps teilen das Toleranzprinzip. Weiterhin pflegen wir das Gesellschafts- und das Familienprinzip.

Gesellschaftsprinzip

Fechten

Das Corps Marchia wurde in seiner heutigen Form am 26.11.1810 in Berlin gestiftet. Damit sind wir die älteste Studentenverbindung in Berlin.

Wie fast alle Corps ist auch Marchia pflichtschlagend. Wir betreiben also das akademische Fechten. 

Unsere Geschichte

Das Corps Marchia wurde in seiner heutigen Form am 26.11.1810 in Berlin gestiftet. Die Wurzeln unseres Corps reichen aber noch weiter zurück. Im Jahre 1786 schlossen sich Studenten aus der Mark Brandenburg an der damaligen Preußischen Landesuniversität, der Alma Mater Viadrina in Frankfurt an der Oder, zum märkischen Kränzchen zusammen. Zielsetzung war die Verbindung zu einer festen Korporation in Opposition zu den damals bestehenden, als Geheimbünden organisierten Studentenorden.

Akademisches Fechten

Wie fast alle Corps ist auch Marchia pflichtschlagend. Wir betreiben also das akademische Fechten. Pflichtschlagend bedeutet, dass jedes Mitglied des Corps in seiner Aktivität eine bestimmte Anzahl von Mensuren, die Pflichtpartien, absolvieren muss. Die Mensur ist eine streng reglementierte Angelegenheit, die zwischen den Angehörigen unterschiedlicher Verbindungen, die sich auf einem ausgeglichenen technischen Niveau befinden, mit scharfen Waffen ausgetragen wird.

Unsere Verhältnisse

© 2020 by Corps Marchia Berlin

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon